Rezepte
Petersilienwurzel roh essen
CC0 / Pixabay / FilipFilipovic

Petersilienwurzel roh essen: So geht’s

(1)
20 Min.
Petersilienwurzeln roh zu essen ist kein Problem, denn das Wurzelgemüse schmeckt nicht nur als Suppeneinlage gut. Wir stellen dir ein Rezept für rohen Petersilienwurzel-Salat vor.

Die Petersilienwurzel ist wohl am bekanntesten als klassisches Suppengemüse. Kein Wunder, denn sie hat in der kälteren Jahreszeit Saison. Von Ende Oktober bis in den Februar versorgt sie uns als würziger Bestandteil in Eintöpfen und Suppen mit wertvollen Nährstoffen. 

In dem Wurzelgemüse, das eine alte Unterart der Petersilie ist, stecken unter anderem Kalzium, Eisen, und Vitamin C, sowie diverse ätherische Öle. Der Gehalt einiger dieser Nährstoffe, allen voran Vitamin C, verringert sich allerdings, wenn du die Petersilienwurzel kochst. Mehr über die Nährstoffe und Wirkung von Petersilienwurzel erfährst du hier: Petersilienwurzel: Zubereitung, Wirkung und Nährstoffe.

Du kannst die aromatische Petersilienwurzel jedoch auch roh essen. Als Rohkost ist sie so einfach zuzubereiten wie eine Karotte. Besonders schmackhaft sind rohe Petersilienwurzeln, wenn sie frisch sind. Das erkennst du daran, dass die Wurzel knackig, fest und glatt ist. Kleinere Wurzeln sind übrigens zarter als große Exemplare und daher besonders empfehlenswert für Rohkost-Gerichte.

Wir empfehlen außerdem, Petersilienwurzeln möglichst aus Bio-Anbau zu kaufen. So unterstützt du eine Landwirtschaft ohne chemisch-synthetische Pestizide.

Petersilienwurzel roh essen: So bereitest du sie vor

Möchtest du Petersilienwurzel roh essen, musst du sie zunächst reinigen und schälen.
Möchtest du Petersilienwurzel roh essen, musst du sie zunächst reinigen und schälen. - CC0 / Pixabay / tiburi

Wenn du Petersilienwurzel roh essen möchtest, reinige sie zunächst folgendermaßen:

  1. Schäle die Petersilienwurzel mit einem Sparschäler.
  2. Schneide die Enden ab.
  3. Halte die Rübe kurz unter fließendes Wasser und trockne sie ab.
  4. Schneide sie, je nach Verwendungszweck, in Würfel, Scheiben oder Stifte.

Du kannst die rohe Petersilienwurzel als Rohkost mit Dips genießen oder in Salate und Smoothies geben. Wir stellen dir ein Rezept für einen leckeren Salat mit roher Petersilienwurzel, Karotte, Roter Bete und Apfel vor. 

Rezept: Salat mit roher Petersilienwurzel, Apfel, Roter Bete und Haselnüssen

Zutaten

fürPortion(en)
500 g
Petersilienwurzel
250 g
Karotten
250 g
Rote Bete
2
Schalotten
100 g
Äpfel
1 Handvoll
frische Petersilie
4 EL
heller Balsamico-Essig
1 TL
Zucker, Ahornsirup oder anderes Süßungsmittel
2 EL
Tahin oder Mandelmus
Salz und Pfeffer nach Belieben
4 EL
Haselnüsse, geröstet

Zubereitung

Zubereitung
ca. 20 Minuten
  • 1

    Schäle Petersilienwurzel, Karotten und Rote Bete.

  • 2

    Schneide das Gemüse entweder in feine Streifen oder rasple es.

  • 3

    Schäle die Schalotten und hacke sie fein. Wasche den Apfel und schneide ihn in kleine Stücke. Wasche die Petersilie und zerrupfe sie grob. Vermenge das Gemüse und den Apfel miteinander.

  • 4

    Bereite das Dressing zu: Vermische den Essig, den Zucker und das Tahin oder Mandelmus miteinander. Schmecke das Dressing mit Salz und Pfeffer ab. 

  • 5

    Gib das Dressing über das Gemüse und vermische alles gut. Hebe die gerösteten Haselnüsse unter. Serviere beispielsweise etwas Fladenbrot mit selbstgemachtem Kräuter-Dip zum Salat. 

** mit ** markierte oder rot unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.
Themen dieses Rezepts
Autor
Annika Reketat
Annika Reketat schreibt freiberuflich Artikel auf Utopia.de.