Kürbis bruschetta
CC0 / Pixabay / suju-foto

Kürbis-Bruschetta: Herbstliches RezeptVeganVegan

Kürbis-Bruschetta ist eine herbstliche Variante des italienischen Klassikers. In diesem Rezept geben wir dir eine einfache Schritt-für-Schritt Anleitung, mit der du die Vorspeise selber zubereiten kannst.

Kürbis-Bruschetta ist im Herbst eine saisonale Variante des klassischen Bruschetta-Rezepts mit Tomate und Basilikum. Haben Tomaten nicht mehr im Saison, kannst du die beliebte Vorspeise so trotzdem weiterhin mit regional verfügbaren Zutaten zubereiten.

Wir empfehlen beim Kauf aller Zutaten möglichst auf regionale Produkte zu achten. So vermeidest du lange Transportwege und damit verbundene CO2-Emissionen. Achte außerdem darauf, dass du Produkte aus ökologischer Landwirtschaft wählst, um chemisch-synthetische Pestizide zu meiden.

Kürbis-Bruschetta: So bereitest du sie zu

Kürbis-Bruschetta ist eine leckere und saisonale Variante des klassischen Rezeptes.
Kürbis-Bruschetta ist eine leckere und saisonale Variante des klassischen Rezeptes. - CC0 / Pixabay / ReinhardThrainer

Zutaten

fürPortion(en)
200 g
Kürbis
2 Zehe(n)
Knoblauch
1 Stück
Thymianzweig
5 EL
Olivenöl
1 TL
Agavendicksaft
1 Stück
Baguette
1 Prise(n)
Salz
1 Prise(n)
Pfeffer

Zubereitung

Zubereitung
ca. 15 Minuten
Koch- / Backzeit
ca. 20 Minuten
  • 1

    Schneide den Kürbis in kleine Würfel. Je nach Sorte solltest du vorher den Kürbis schälen. Hacke den Knoblauch sehr fein. Entferne die Thymianblätter vom Zweig.

  • 2

    Erhitze drei Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne und brate den Kürbis für zehn Minuten bei mittlerer Hitze darin an. 

  • 3

    Füge anschließend Knoblauch, Thymian und Agavendicksaft zum Kürbis hinzu und gare alles für weitere fünf Minuten. Überprüfe dann, ob der Kürbis schon weich ist und passe die Garzeit gegebenenfalls an.

  • 4

    Schneide das Baguette in grobe Scheiben. Toaste die Scheiben oder röste sie für etwa fünf Minuten bei 200 Grad Celsius mit der Grillfunktion deines Ofens.

  • 5

    Bestreiche die Brotscheiben mit dem restlichen Olivenöl. Verteile je einen gehäuften Esslöffel Kürbis auf den Brotscheiben und würze das Kürbis-Bruschetta mit Salz und Pfeffer. Serviere es direkt nach der Zubereitung. 

Kürbis-Bruschetta: Variationen

Für Kürbis-Bruschetta eignet sich besonders gut der weiche Butternut-Kürbis. Du kannst aber auch den bekannten Hokkaido verwenden. Diesen musst du nicht schälen. Weitere Kürbissorten, die du ebenfalls nutzen kannst, stellen wir dir hier genauer vor: Kürbissorten: Überblick über die beliebtesten Arten

Als Brot empfiehlt sich klassischerweise Baguette. Du kannst aber auch Vollkorn-, Dinkel- oder Bauernbrot verwenden. Rezepte für diese Brotsorten findest du hier:

Serviere Kürbis-Bruschetta zum Beispiel pur als Vorspeise, zusammen mit anderer Antipasti oder als Beilage zu Salat oder einer warmen Suppe.

Rezept bewerten
Rezept zuletzt aktualisiert am 20.09.2022
** mit ** markierte oder rot unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.
Autor
Lina Brammertz
Lina Brammertz
Lina Brammertz hat Sozial- und Umweltwissenschaften studiert und schreibt seit 2021 freiberuflich für Utopia. Sie hat eine Weiterbildung in Natur Pädagogik abgeschlossen und hält sich am liebsten draußen auf. Lina liebt kreative Arbeit, das Reisen und heimische vegane Küche.
Das könnte dich auch interessieren