Schnelle Backrezepte
CC0 / Pixabay / markusspiske

Schnelle Backrezepte: Ideen für alle Anlässe

Schnelle Backrezepte sind praktisch, wenn du spontan Gäste empfängst oder noch kurz vor knapp ein Mitbringsel brauchst. Wir stellen dir einige süße und herzhafte Rezeptideen vor.

Egal ob du spontan irgendwo eingeladen bist, sich plötzlich Besuch ankündigt oder du einfach selbst Lust auf leckere Backwaren hast – schnelle Backrezepte retten in diesen Fällen die Situation. Für die folgenden Rezepte brauchst du nicht nur wenig Zeit, sondern auch nicht viele Zutaten und Küchenhilfsmittel.

Schnelle Backrezepte: Brot und Brötchen

Das Abendessen naht und dir fällt auf, dass gar kein Brot mehr da ist? Keine Sorge, du brauchst jetzt keinen aufwendigen Hefeteig anzusetzen, der noch stundenlang gehen muss. Hier findest du schnelle Backrezepte, mit denen du verschiedene Brotarten in weniger als einer Stunde zubereiten kannst:

Auch für Brötchen musst du nicht unbedingt viel Zeit einplanen. Hier zeigen wir dir, wie du sie schnell und unkompliziert backen kannst:

Schnelle Backrezepte: Herzhafte Mitbringsel

Auch für Pizzaschnecken und anderes Fingerfood gibt es schnelle Backrezepte, mit denen du die Partymitbringsel in wenigen Minuten zubereiten kannst.
Auch für Pizzaschnecken und anderes Fingerfood gibt es schnelle Backrezepte, mit denen du die Partymitbringsel in wenigen Minuten zubereiten kannst. - CC0 / Pixabay / TheUjulala

Herzhaftes Fingerfood ist ein beliebtes Mitbringsel auf jeder Party. Und keine Sorge: Auch wenn sie vielleicht aufwendig aussehen und durch ihren intensiven Geschmack überzeugen, brauchst du für pikante Backwaren weder viel Zeit noch ausgefallene Zutaten. Hier findest du vier schnelle Backrezepte:

Schnelle Kuchen für Geburtstage, Picknicks & Co.

Auch für Kuchen gibt es schnelle Backrezepte, mit denen du im Handumdrehen leckere Variationen kreieren kannst.
Auch für Kuchen gibt es schnelle Backrezepte, mit denen du im Handumdrehen leckere Variationen kreieren kannst. - CC0 / Pixabay / Einladung_zum_Essen

Egal ob vom Blech oder in der Spring- und Gugelhupfform: Kuchen sind immer ein gelungenes Mitbringsel für Feiern und entspannte Picknick-Nachmittage. Zudem darf ein Kuchen nicht fehlen, wenn du Gäste zum Kaffeetrinken eingeladen hast. Hier findest du schnelle Backrezepte, mit denen du die leckere Backware in möglichst kurzer Zeit zubereiten kannst:

Tipp: Besonders bei Obstkuchen kannst du dich bei der Wahl der Früchte danach richten, was gerade Saison hat und aus regionalem Anbau erhältlich ist. Mehr Infos dazu findest du in unserem Saisonkalender.

Schnelle Backrezepte: Süße Muffins

Muffins kannst du schnell und einfach zubereiten und mit verschiedenen Obstarten variieren.
Muffins kannst du schnell und einfach zubereiten und mit verschiedenen Obstarten variieren. - CC0 / Pixabay / Sophkins

Als kleine dekorative Backwaren sind Muffins besonders gut zum Mitbringen geeignet. Da sie deutlich kleiner sind als ein ganzer Kuchen, benötigen sie zudem weniger Backzeit. Hier findest du einige schnelle Backrezepte:

Gesündere Muffinvariationen, die du zum Beispiel auch gut zum Frühstück servieren kannst, zeigen wir dir hier:

Schnelle Rezepte für Kekse, Plätzchen & Co.

Besonders in der Weihnachtszeit dürfen Kekse nicht fehlen.
Besonders in der Weihnachtszeit dürfen Kekse nicht fehlen. - CC0 / Pixabay / Einladung_zum_Essen

Als schneller Snack zwischendurch, verpackt als Geschenk oder als treuer Begleiter in der Weihnachtszeit: Kekse und Plätzchen sind für viele Anlässe geeignet und brauchen oft nur wenige Handgriffe in der Zubereitung. Hier findest du schnelle Backrezepte:

Schnelles Backrezept: Kekse zum Variieren

veganer Cookie Dough
veganer Cookie Dough - CC0 / Pixabay / ponce_photography

Mit diesem einfachen Basisrezept kannt du nach Herzenslust ganz unterschiedliche Kekssorten herstellen: Je nachdem, welche Zutaten du hinzufügst, entstehen so zum Beispiel Schoko-, Nuss-, Frucht- oder Haferflockenkekse. So kannst du dem Grundrezept unter anderem gehackte Schokolade, Trockenfrüchte, gehackte Nüsse oder Haferflocken untermengen. Für eine salzige Note kannst du auch zerbröselte Chips, Kräcker oder Salzstangen verwenden.

Für eine vegane Version verwendest du einfach vegane Margarine und ersetzt das Ei durch zwei Esslöffel geschrotete Leinsamen. Diese vermengst du mit drei bis vier Esslöffeln lauwarmem Wasser und lässt sie mindestens zehn Minuten lang quellen. Dann verwendest du sie einfach wie im Rezept beschrieben.

Tipp: Achte beim Kauf der Zutaten möglichst auf Bio-Qualität, um chemisch-synthetische Pestizide zu vermeiden und nachhaltige Landwirtschaftsbetriebe zu unterstützen. Insbesondere bei tierischen Produkten ist das ratsam, weil etwa Bio-Siegel von Demeter, Bioland oder Naturland auch für eine artgerechte Tierhaltung stehen. Verwendest du Schokolade, solltest du zusätzlich auf fair gehandelte Ware achten, um die Einhaltung von Menschenrechten in der Produktionskette sicherzustellen.

Zutaten

fürStück
150 g
Butter oder Margarine
120 g
Zucker
1
Ei oder veganer Ei-Ersatz
1 TL
Vanilleextrakt oder frische Vanille
200 g
Dinkel- oder Weizenmehl
1 TL
Backpulver
1 Prise(n)
Salz
80 g
weitere Zutaten nach Belieben

Zubereitung

Zubereitung
ca. 10 Minuten
Koch- / Backzeit
ca. 10 Minuten
  • 1

    Gib die Butter oder Margarine gemeinsam mit dem Zucker in eine Schüssel und schlage beides mit einem Handrührgerät auf.

  • 2

    Füge unter Rühren das Ei oder den Ei-Ersatz und die Vanille hinzu und schlage die Masse kurz cremig auf.

  • 3

    Vermenge Mehl, Backpulver und Salz in einer anderen Schüssel und füge sie dann der Ei-Butter-Mischung hinzu. Verrühre alle Zutaten zu einem homogenen Teig.

  • 4

    Hebe nun die zusätzlichen Zutaten deiner Wahl unter den Teig.

  • 5

    Fette ein Backblech mit Margarine ein und bestäube es mit etwas Mehl.

  • 6

    Setze jetzt pro Keks etwa einen Teelöffel Teig auf das Backblech. Achte darauf, dass zwischen den Teigklecksen ausreichend Abstand herrscht. Die Kekse werden später im Ofen etwas breitlaufen.

  • 7

    Schiebe die Kekse nun bei 180°C Ober-/Unterhitze für etwa zehn Minuten in den Ofen. Lasse sie anschließend komplett auskühlen.

Rezept bewerten
Rezept zuletzt aktualisiert am 20.12.2020
** mit ** markierte oder rot unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.
Autor
Luise Rau
Luise Rau
Luise Rau schreibt freiberuflich Artikel auf Utopia.de.
Das könnte dich auch interessieren