sticky toffee pudding
Colourbox.de

Sticky Toffee Pudding: Veganes Rezept für das DessertVeganVegan

Sticky Toffee Pudding ist ein englisches Dessert mit Datteln und einer Karamellsauce, das du mit diesem Rezept auch rein pflanzlich selber zubereiten kannst.

Bei Pudding denken wir in Deutschland meist zuerst an einen Vanille- oder Schokoladenpudding. In Großbritannien dagegen, dem Herkunftsland des Sticky Toffee Pudding, ist ein Pudding eigentlich einfach nur die Bezeichnung für ein in einer Form gekochtes Gericht. Dieses kann sowohl herzhaft, als auch süß sein. Man bezeichnet aber ebenso einige gebackene Desserts als Pudding, wie den süßen und lecker klebrigen Sticky Toffee Pudding.

In der ursprünglichen Variante brauchst du Eier und Milchprodukte für einen Sticky Toffee Pudding, hier zeigen wir dir eine mindestens genauso leckere, aber tier- und klimafreundlichere, vegane Variante. Im Rezept wird Haferdrink und -creme als Milchalternative genannt, du kannst aber auch Produkte auf Basis von beispielsweise Mandeln oder Soja verwenden.

Achte bei allen Zutaten darauf, dass du möglichst Bio-Produkte verwendest. Diese sind, unter anderem durch das Verbot chemisch-synthetischer Pestizide, besser für die Umwelt. Insbesondere bei den Walnüssen und Birnen kannst du dir auch die Herkunft genauer anschauen. Greife bestenfalls auf Produkte aus deiner Region zurück. Der Utopia-Saisonkalender zeigt dir, wann du gerade Birnen aus Deutschland bekommen kannst.

Veganer Sticky Toffee Pudding: Das Rezept

Zutaten

fürPortion(en)
200 g
Datteln
250 g
Walnüsse
190 g
vegane Margarine
200 g
Mehl
250 ml
Haferdrink
100 ml
Wasser
1 TL
Natron
245 g
Zucker
1.5 TL
Backpulver
1 Prise(n)
gemahlene Muskatnuss
0.5 TL
gemahlener Ingwer
0.5 TL
gemahlener Zimt
1 Prise(n)
Salz
3
Birnen aus Europa
225 g
Hafercreme
veganes Vanilleeis

Zubereitung

Zubereitung
ca. 45 Minuten
Koch- / Backzeit
ca. 30 Minuten
  • 1

    Für den Pudding: Entkerne die Datteln und schneide sie in grobe Stücke. Röste die Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett. Hacke dann 100 Gramm der Walnüsse grob.

  • 2

    Fette eine Backform (ca. 18 Zentimeter Durchmesser) mit etwas Margarine ein und bestäube sie mit Mehl.

  • 3

    Gib die Datteln, den Haferdrink und das Wasser in einen kleinen Topf und koche alles bei großer Hitze auf. Reduziere die Temperatur und lasse es circa 2 Minuten köcheln, bis die Datteln weich sind.

  • 4

    Gib das Natron dazu (Achtung: Bei diesem Schritt schäumt es stark und der Topf kann leicht überkochen!) und nimm den Topf vom Herd.

  • 5

    Wenn du gerne stückige Datteln im Teig magst, dann zerdrücke sie mit einer Gabel, andernfalls püriere die Masse mit einem Mixer und lasse sie etwas abkühlen.

  • 6

    Schlage mit einer Küchenmaschine 115 Gramm der Margarine mit 60 Gramm des Zuckers schaumig.

  • 7

    Gib die Dattel-Mischung, das Mehl, das Backpulver, die Muskatnuss, den Ingwer und Zimt hinzu und verrühre alles gründlich.

  • 8

    Gib 100 Gramm der gehackten Walnüsse in den Teig und mische sie kurz unter.

  • 9

    Fülle den Teig in die Form und backe ihn bei 170 Grad Celcius Umluft oder 190 Grad Celcius Ober-/Unterhitze für 20 bis 30 Minuten. Um zu testen, ob der Teig durch ist, kannst du mit einem Holzspieß in die die Mitte stechen. Beim Herausziehen sollte kein Teig hängen bleiben.

  • 10

    Während der Pudding im Ofen ist, kannst du die Sauce vorbereiten. Halte sie bis zum Ende der Backzeit warm.

  • 11

    Für die Karamellsauce: Schäle und entkerne die Birnen und schneide sie in mundgerechte Stücke.

  • 12

    Gib die restliche Margarine in einen Topf und schmilz sie bei mittlerer Hitze. Füge die Birnen hinzu und lasse sie 2-3 Minuten kochen, bis sie etwas weicher werden.

  • 13

    Gib den restlichen Zucker dazu und koche alles auf. Lasse es vier bis fünf Minuten leicht köcheln, bis die Farbe golden wird.

  • 14

    Nimm den Topf vom Herd und rühre erst die Hafercreme und eine Prise Salz unter. Gib danach die restlichen Walnüsse dazu und vermische sie mit der Sauce.

  • 15

    Finale Schritte: Nimm den Pudding aus dem Ofen, sobald er fertig ist. Piekse mit einem Spieß einige Löcher hinein und gieß die Hälfte der warmen Sauce über den heißen Pudding. Lass sie für ein paar Minuten einziehen.

  • 16

    Schneide den Pudding in Stücke und serviere ihn mit der restlichen Karamellsauce und dem veganen Vanilleeis.

Wie bei eigentlich allen Rezepten hast du Variationsmöglichkeiten und kannst viele Zutaten an deinen Geschmack anpassen. Wie Wäre es zum Beispiel mit Haselnüssen statt Walnüssen? Oder du verwendest eine andere Obstsorte, vielleicht Äpfel. Statt mit Vanilleeis könntest du den Pudding auch mit aufgeschlagener veganer Sahne servieren.

Egal wie du dich entscheidest, lass es dir schmecken!

Weiterlesen auf Utopia.de:

Rezept bewerten
Rezept zuletzt aktualisiert am 06.12.2021
** mit ** markierte oder rot unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.
Themen dieses Rezepts
Autor
Eva Seipel
Eva Seipel schreibt freiberuflich Artikel auf Utopia.de.
Das könnte dich auch interessieren