Rezepte
Erdnussplätzchen
CC0 / Pixabay / prithpalbhatia9

Erdnussplätzchen: Ein einfaches Rezept

(3)
35 Min.
Erdnussplätzchen dürfen auf dem weihnachtlichen Gebäckteller nicht fehlen. Sie sehen ansprechend aus und verzaubern mit ihrem nussigen Aroma. Wir zeigen dir ein einfaches Rezept und eine Variante mit Füllung.

Das folgende Rezept für Erdnussplätzchen ist schnell zubereitet. Die Nüsse kommen darin in zweierlei Form vor: gemixt als Erdnussbutter und gehackt.

Hier erfährst du, wie du die leckeren Weihnachtsplätzchen selbst backen kannst. Außerdem stellen wir dir eine Variante für gefüllte Erdnussplätzchen als Doppelkekse vor.

Achte bei dem Kauf deiner Zutaten am besten auf ein Bio-Siegel. Produkte aus biologischem Anbau kommen ohne chemisch-synthetische Pestizide aus. Das ist gut für deine Gesundheit, die Umwelt und die Artenvielfalt.

Erdnussplätzchen: So machst du sie selbst

Erdnussplätzchen schmecken fein nussig und bereichern jeden weihnachtlichen Gebäckteller.
Erdnussplätzchen schmecken fein nussig und bereichern jeden weihnachtlichen Gebäckteller. - CC0 / Pixabay / Benny1900

Für das Erdnussplätzchen-Rezept benötigst du Erdnussbutter – entweder feine oder stückige. Beide eignen sich für das Rezept. Erdnussbutter mit Stücken verleiht den Plätzchen eine besonders knusprige Note. 

Zutaten

fürStück
140 g
Erdnussbutter
130 g
weiche Margarine
150 g
Rohrzucker
200 g
Dinkelmehl
1 TL
Backpulver
1 TL
Zimt, gemahlen
1 Prise(n)
Salz
100 g
gehackte Erdnüsse

Zubereitung

Zubereitung
ca. 20 Minuten
Koch- / Backzeit
ca. 15 Minuten
  • 1

    Verrühre die Erdnussbutter mit Zucker und der weichen Margarine mit einem Rührgerät in einer großen Schüssel. 

  • 2

    Gib Mehl, Backpulver, Zimt und Salz in die Schüssel. Verknete alles mit den Knethaken des Rührgerätes oder mit den Händen zu einem glatten Teig. 

  • 3

    Forme mit den Händen kleine Kugeln aus dem Teig. Lege die Kugeln auf ein gefettetes Backblech und drücke sie etwas flach, sodass runde Taler mit einem Durchmesser von etwa drei Zentimetern entstehen.

  • 4

    Streue die gehackten Erdnüsse über die Plätzchen und drücke sie leicht an. 

  • 5

    Backe die Erdnussplätzchen bei 160 Grad Umluft für 15 Minuten im Ofen. 

  • 6

    Hole die Plätzchen aus dem Ofen und lasse sie auf einem Gitter auskühlen. 

Tipp: Die Backzeit kann sich verkürzen, wenn du die Erdnussplätzchen kleiner und flacher machst. Halte den Ofen deshalb immer gut im Blick, um zu vermeiden, dass die Plätzchen anbrennen. Wenn die Erdnussplätzchen am Rand etwas dunkel werden, sind sie fertig.

Variation: Gefüllte Erdnussplätzchen

Erdnussplätzchen eignen sich auch als gefüllte Kekse mit Erdnusscreme.
Erdnussplätzchen eignen sich auch als gefüllte Kekse mit Erdnusscreme. - CC0 / Pixabay / silviarita

Probiere auch diese ausgefallenere Version der Erdnussplätzchen, und zwar als Doppelkekse. Alles, was du dazu brauchst, sind zusätzliche 100 Gramm Erdnussbutter. Besonders schmackhaft werden die gefüllten Erdnussplätzchen mit selbstgemachter Erdnussbutter.

Gehe für die Variation wie folgt vor:

  1. Lasse die Erdnussplätzchen nach dem Backen gut auskühlen.
  2. Streiche die Erdnussbutter dünn auf die Unterseite von einem Keks.
  3. Setzte einen zweiten Keks mit der Unterseite auf die Erdnussbutter, sodass die gehackten Erdnüsse jeweils an den Außenseiten sind. 
  4. Gehe so mit den anderen Plätzchen vor, bis alle Kekse eine Füllung bekommen haben. 

Hinweis: Die gefüllten Erdnussplätzchen solltest du innerhalb von zwei Tagen essen, da sie schneller weich werden. Die einfachen Erdnussplätzchen bleiben für mindestens zwei Wochen in einer luftdichten Keksdose aromatisch und knusprig.

** mit ** markierte oder rot unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.
Autor
Lina Brammertz
Lina Brammertz schreibt freiberuflich Artikel auf Utopia.de.