veganer pflaumenkuchen
CC0 / Pixabay / katjasv

Veganer Pflaumenkuchen: Ein Rezept ohne tierische ProdukteVeganVegan

Ein saftiger veganer Pflaumenkuchen mit knusprigen Streuseln ist ein Highlight für die Kaffeetafel im Spätsommer. Wie du den Kuchen ohne tierische Zutaten einfach zubereiten kannst, erfährst du hier.

Im Spätsommer haben Pflaumen Saison. Die süßen Steinfrüchte kannst du dann entweder direkt im eigenen Garten ernten oder aus regionalem Anbau auf dem Wochenmarkt bekommen. Besonders lecker schmecken Pflaumen in diesem veganen Pflaumenkuchen mit knusprigen Walnussstreuseln verarbeitet.

Achte beim Einkauf darauf, tatsächlich reife Früchte zu wählen, denn Zuhause reifen Pflaumen nicht mehr nach. Drücke dafür vorsichtig auf die Schale der Pflaumen. Wenn sie dem Druck leicht nachgeben, sind die Früchte ausgereift. Zudem empfehlen wir, Pflaumen und die weiteren Zutaten für den veganen Pflaumenkuchen in Bio-Qualität zu kaufen. Bio-Landwirt:innen achten auf einen umweltfreundlicheren Anbau und dürfen keine chemisch-synthetischen Pestizide verwenden. Für verlässliche Bio-Qualität kannst du dich an den Siegeln von DemeterNaturland und Bioland orientieren. Zudem kommt in diesem Rezept vegane Butter zum Einsatz. Achte bei diesem Produkt darauf, dass es möglichst kein Palmöl enthält.

Veganer Pflaumenkuchen: Einfaches Rezept

Verwende für den veganen Pflaumenkuchen reife Früchte, damit sie saftig und aromatisch sind.
Verwende für den veganen Pflaumenkuchen reife Früchte, damit sie saftig und aromatisch sind. - CC0 / Pixabay / katjasv

    Zutaten

    fürPortion(en)
    Für den Teig:
    250 g
    Mehl
    100 g
    Speisestärke
    100 g
    Rohrohrzucker
    0.5 TL
    Vanillepulver
    1 Prise(n)
    Salz
    200 g
    kalte vegane Butter
    Für den Belag:
    750 g
    Pflaumen
    Für die Streusel:
    100 g
    kalte vegane Butter
    100 g
    Rohrohrzucker
    100 g
    Mehl
    100 g
    Walnüsse
    1 TL
    Zimtpulver

    Zubereitung

    Zubereitung
    ca. 20 Minuten
    Koch- / Backzeit
    ca. 50 Minuten
    Ruhezeit
    ca. 30 Minuten
    • 1

      Vermenge Mehl, Speisestärke, Rohrohrzucker, Vanillepulver und Salz in einer Schüssel. Gib die kalte vegane Butter oder vegane Margarine in Stückchen hinzu und verknete alles zu einem glatten Mürbeteig. Decke die Schüssel mit einem sauberen Küchenhandtuch ab und stelle den Teig 30 Minuten lang im Kühlschrank kalt. 

    • 2

      Bereite in der Zwischenzeit die Pflaumen und Streusel vor:

      • Wasche, halbiere und entsteine die Pflaumen. Schneide sie in Spalten.
      • Verknete für die Streusel vegane Butter, Zucker, Mehl, gehackte Walnüsse und Zimt zu einem krümeligen Teig. 
    • 3

      Fette eine Springform (24 bis 26 Zentimeter Durchmesser) ein und bestäube sie mit Mehl. 

    • 4

      Rolle den Mürbeteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche aus und lege ihn in die Springform. Ziehe den Teig an der Form rundherum hoch und drücke ihn an. Belege den Teig mit Pflaumen und bedecke diese mit den Krümeln. 

    • 5

      Backe den Pflaumenkuchen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für 45 bis 50 Minuten. Er ist fertig gebacken, wenn die Streusel eine goldgelbe Farbe bekommen haben. Lasse ihn vollständig auskühlen, bevor du ihn aus der Form löst. 

    Tipps für den veganen Pflaumenkuchen

    Den veganen Pflaumenkuchen kannst du mit veganer Sahne verfeinern.
    Den veganen Pflaumenkuchen kannst du mit veganer Sahne verfeinern. - CC0 / Pixabay / webandi

    Mit den folgenden Tipps wird der vegane Pflaumenkuchen besonders lecker:

    Rezept bewerten
    Rezept zuletzt aktualisiert am 24.08.2022
    ** mit ** markierte oder rot unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.
    Autor
    Annika Reketat
    Annika Reketat
    Annika Reketat schreibt freiberuflich Artikel auf Utopia.de.
    Das könnte dich auch interessieren