Gerstensuppe
CC0 / Pixabay / jhfl

Gerstensuppe: Südtiroler Rezept für die kalte JahreszeitVeganVegan

Gerstensuppe ist ein wärmendes und sättigendes Gericht aus Südtirol. Wie du die gesunde Suppe für kalte Tage in wenigen Schritten zubereitest, erfährst du hier.

Gerstensuppe ist ein Gericht der Südtiroler Küche. Typischerweise wird sie als Vorspeise gegessen. In der Schweiz ist die Suppe als Graupensuppe bekannt. Gerstensuppe schmeckt nussig und hat eine sämige Konsistenz. Im Original sind Rinderbrühe und Fleisch enthalten. Hier zeigen wir dir ein Rezept auf pflanzlicher Basis, indem wir das Fleisch weglassen.

Wir empfehlen dir, beim Kochen stets Lebensmittel in Bio-Qualität zu verwenden. Siegel wie zum Beispiel von Demeter, Naturland oder Bioland stehen für hohe Standards in Produktion und Anbau. Der Utopia-Saisonkalender zeigt dir, wann welches Gemüse (und Obst) in Deutschland Saison hat, um lange Transportwege zu vermeiden. Kartoffeln sind beispielsweise das ganze Jahr aus Lagerung erhältlich.

So bereitest du die Gerstensuppe zu

Verwende bei der Zubereitung der Gerstensuppe möglichst Bio-Zutaten.
Verwende bei der Zubereitung der Gerstensuppe möglichst Bio-Zutaten. - CC0 / Pixabay / jhfl

Zutaten

fürPortion(en)
1
Zwiebel
200 g
Karotten
150 g
Sellerie
1
Stange Lauch
Öl zum Braten
100 g
Rollgerste
1600 ml
Gemüsebrühe
1
Lorbeerblatt
300 g
Kartoffeln
2 EL
Schnittlauch
Pfeffer

Zubereitung

Zubereitung
ca. 15 Minuten
Koch- / Backzeit
ca. 45 Minuten
  • 1

    Schäle die Zwiebel und schneide sie in Würfel. Wasche die Karotten, den Sellerie und den Lauch. Je nach Verschmutzungsgrad kannst du den Sellerie auch schälen. Schneide die Karotten und den Sellerie in kleine Würfel und den Lauch in dünne Ringe. Gib etwas Öl in einen großen Topf und dünste die Zwiebelwürfel glasig an. Dünste die Karotten- und Selleriewürfel sowie die Lauchringe circa fünf Minuten lang mit.

  • 2

    Wasche währenddessen die Gerste mit kaltem Wasser. Fülle sie dafür am besten in ein Sieb, durch dessen Löcher die Gerstenkörner nicht fallen können.

  • 3

    Gib die gewaschenen Gerstenkörner in den Topf mit dem Gemüse und röste sie kurz mit. Gieße alles mit Gemüsebrühe auf und füge ein Lorbeerblatt hinzu. Setze den Deckel auf den Topf und lasse die Gerstensuppe für rund 45 Minuten kochen. Tipp: Wenn du die Gerste über Nacht in Wasser einlegst, verkürzt sich die Kochzeit auf 30 Minuten.

  • 4

    Schäle währenddessen die Kartoffeln, schneide sie in kleine Würfel und gib sie nach 20 bis 25 Minuten Kochzeit zur Gerstensuppe dazu. Sie sollten etwa 20 Minuten mitkochen, damit sie durch sind.

  • 5

    Hole das Lorbeerblatt mit einer Gabel oder einem Schaumlöffel aus der Gerstesuppe. Würze abschließend mit Pfeffer und frisch gehacktem Schnittlauch.

Rezept bewerten
Rezept zuletzt aktualisiert am 28.09.2020
** mit ** markierte oder rot unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.
Themen dieses Rezepts
Autor
Katrin Baab
Katrin Baab
Katrin Baab hat Communication Management studiert und schreibt seit 2019 freiberuflich für Utopia. Sie ist passionierte Kommunikatorin, Hobby-Köchin und viel in der Natur unterwegs: Von Bergsteigen über Mountainbiken bis hin zu Stand-Up-Paddling ist alles dabei.
Das könnte dich auch interessieren