maisauflauf
CC0 / Pixabay / RitaE

Maisauflauf: Rezept mit viel GemüseVeganVegan

Maisauflauf ist ein herzhaftes Gericht, das durch den Mais als Hauptzutat trotzdem eine leichte Süße bekommt. Du kannst den Auflauf mit vielen Gemüsesorten zubereiten. Hier zeigen wir dir ein veganes Rezept mit Paprika, Süßkartoffeln und Lauch.

Für Maisauflauf gibt es nicht das eine klassische Rezept. Du kannst das leckere Ofengericht stattdessen nach persönlichen Vorlieben variieren. Egal, welche Zutaten du dabei verwendest: Der Mais verleiht dem Auflauf immer eine leicht süßliche Frische. Gerade in Kombination mit herzhafteren Gemüsesorten ergibt sich so ein interessantes geschmackliches Zusammenspiel.

In diesem Artikel stellen wir dir eine vegane Zubereitungsart mit Süßkartoffeln, Paprika und weiterem Gemüse vor. Die meisten Zutaten bekommst du vor allem in den Sommermonaten frisch aus regionalem Anbau, teilweise bis in den Herbst hinein. In diese Jahreszeit passt der Maisauflauf also am besten. Die Saisonzeiten der einzelnen Zutaten kannst du in unserem Saisonkalender nachlesen.

Im Rezept verwenden wir vorgekochten Mais aus dem Glas. Frischer Mais hat in Deutschland von Juli bis Oktober Saison. Möchtest du das Rezept mit frischem Mais zubereiten, musst du ihn zunächst vorkochen. Eine Anleitung findest du hier: Maiskolben kochen: So lange dauert es und darauf musst du achten.

Wir empfehlen, bei den Zutaten grundsätzlich auf Bio-Qualität zu achten. Die ökologische Landwirtschaft geht schonender mit natürlichen Ressourcen um und setzt keine gesundheitsschädlichen synthetischen Pestizide ein. Besonders empfehlenswert sind die Bio-Siegel von Naturland, Bioland und Demeter.

Maisauflauf: Rezept mit Paprika und Süßkartoffeln

Durch den Mais bekommt Maisauflauf eine frische, süßliche Note.
Durch den Mais bekommt Maisauflauf eine frische, süßliche Note. - CC0 / Pixabay / AndreasGoellner

Zutaten

fürPortion(en)
400 g
Süßkartoffeln
300 g
Mais aus dem Glas
2
rote Paprika
3
Stangen Staudensellerie
1
Stange Lauch
1 Bund
Frühlingszwiebeln
2 Zehe(n)
Knoblauch
3 EL
Olivenöl
Salz und Pfeffer
200 ml
vegane Kochsahne
100 ml
Gemüsebrühe
1 TL
Cayennepfeffer
1 EL
Currypulver
100 g
veganer Käse (zum Überbacken geeignet)

Zubereitung

Zubereitung
ca. 30 Minuten
Koch- / Backzeit
ca. 45 Minuten
  • 1

    Schäle die Süßkartoffeln und schneide sie in dünne Scheiben. Schütte den Mais in ein Sieb und lass ihn gut abtropfen.

  • 2

    Wasche die Paprika, den Sellerie, den Lauch und die Frühlingszwiebeln.

  • 3

    Entkerne die Paprika und schneide sie in grobe Würfel. Putze den Sellerie, den Lauch und die Frühlingszwiebeln und schneide sie in feine Ringe.

  • 4

    Schäle und hacke den Knoblauch.

  • 5

    Fette eine Auflaufform (30 x 30 Zentimeter) mit einem Esslöffel Olivenöl ein. Erhitze das restliche Öl in einer großen Pfanne.

  • 6

    Gib die Paprika, den Sellerie, den Lauch, die Frühlingszwiebeln und den Knoblauch ins heiße Öl. Dünste das Gemüse bei mittlerer Hitze einige Minuten an.

  • 7

    Würze das Gemüse mit Salz und Pfeffer. Lösche es dann mit der veganen Sahne und 100 Millilitern Gemüsebrühe ab. Lass alles einmal aufkochen und rühre dann den Cayennepfeffer und das Currypulver ein.

  • 8

    Nimm die Pfanne vom Herd und mische den Mais unter das Gemüse.

  • 9

    Lege die Auflaufform mit einer Schicht Süßkartoffelscheiben aus. Verteile etwas von der Gemüsemischung darüber. Lege über die Gemüsemischung eine weitere Schicht Süßkartoffeln. Schichte die Süßkartoffeln und Gemüsemischung abwechselnd, bis du alles aufgebraucht hast. Den Abschluss sollte eine Schicht Süßkartoffeln bilden.

  • 10

    Schiebe den Maisauflauf auf der mittleren Schiene in den Ofen und backe ihn bei 180 Grad Umluft etwa eine halbe Stunde lang.

  • 11

    Hole den Auflauf nach einer halben Stunde aus dem Ofen und bestreue ihn mit dem veganen Käse. Backe ihn dann noch etwa 15 bis 20 Minuten weiter, bis er die gewünschte Bräune erreicht hat.

Tipps zur Zubereitung

Den Maisauflauf kannst du auch mit anderem Gemüse deiner Wahl zubereiten, zum Beispiel mit Tomaten, Zucchini, Karotten, Kidneybohnen oder normalen Speisekartoffeln statt Süßkartoffeln. Das Rezept eignet sich daher auch gut zur Resteverwertung.

Als Beilage zum Maisauflauf passt ein grüner Salat oder ein Bohnensalat.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Rezept bewerten
Rezept zuletzt aktualisiert am 22.01.2023
** mit ** markierte oder rot unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.
Autor
Philipp Multhaupt
Philipp Multhaupt
Philipp Multhaupt hat Literaturwissenschaft studiert und arbeitet seit 2016 als Lektor, Übersetzer und freier Autor. Für Utopia schreibt er seit 2019, vor allem in den Bereichen Gesundheit, Ernährung und Garten.
Das könnte dich auch interessieren