Ssamjang
CC0 / Pixabay / leecine

Ssamjang-Sauce: Rezept für die koreanische SojabohnenpasteVeganVegan

Ssamjang ist eine koreanische Gewürzsauce, die zu vielen Gerichten passt. Hier erfährst du, wie du die Ssamjang-Sauce ganz einfach selber zubereiten kannst.

Ssamjang-Sauce wird in Korea traditionell als Dip zu Gegrilltem und zu Gemüse gegessen. Sie hat hat eine leichte Schärfe und ein nussiges Aroma.

Die Sauce kannst du einfach und schnell selbst zubereiten. Zuvor musst du aber eventuell in einem asiatischen Lebensmittelgeschäft einkaufen gehen, um bei der Suche nach den Hauptzutaten fündig zu werden: Das sind Doenjang, eine koreanische Sojabohnenpaste, und Gochujang, eine koreanische Chilipaste. 

Achte bei den Zutaten für Ssamjang möglichst auf Bio-Qualität. Du unterstützt damit eine ökologische Landwirtschaft, die keine chemisch-synthetischen Pestizide verwendet. Besonders empfehlenswert sind Produkte mit den Bio-Siegeln von Demeter, Bioland und Naturland, da sie strengere Kriterien als das EU-Bio-Siegel vorgeben.

Ssamjang zubereiten: So geht’s

Der Hauptbestandteil von Ssamjang ist Gochujang, eine koreanische Sojabohnenbaste.
Der Hauptbestandteil von Ssamjang ist Gochujang, eine koreanische Sojabohnenbaste. - CC0 / Pixabay / leeyoping0

Zutaten

fürPortion(en)
4 EL
Doenjang
1 EL
Gochujang
1 EL
Reissirup
1 EL
Sesamöl
2
Frühlingszwiebeln
1 Zehe(n)
Knoblauch
2 TL
gerösteter Sesam

Zubereitung

Zubereitung
ca. 15 Minuten
  • 1

    Vermische die koreanische Sojabohnenpaste, die Chilipaste, den Reissirup und das Sesamöl in einer ausreichend großen Schüssel zu einer glatten Soße. Tipp: Sollte die Mischung zu dickflüssig sein, kannst du ein bis zwei weitere Esslöffel Sesamöl oder Wasser hinzufügen.

  • 2

    Wasche die Frühlingszwiebel und schneide sie in feine Ringe. Schäle den Knoblauch und hacke ihn in kleine Stücke. Rühre die Frühlingszwiebeln, den Knoblauch sowie den gerösteten Sesam unter die Ssamjang-Sauce. 

Ssamjang-Sauce: Haltbarkeit und Verwendung

Ssamjang passt gut zu Tofu und Reis.
Ssamjang passt gut zu Tofu und Reis. - CC0 / Pixabay / allybally4b

Selbstgemachte Ssamjang-Sauce hält sich aufbewahrt in einem luftdicht verschließbaren Behälter bis zu fünf Tage im Kühlschrank. 

Die koreanische Gewürzsauce passt sehr gut zu gebratenem Tofu, Klebreis und gedünstetem Gemüse. Du kannst außerdem Pajeon, herzhafte koreanische Pfannkuchen, mit Ssamjang verfeinern. Auch zu Kimchi schmeckt sie gut oder als Dip für Rohkost.

Rezept bewerten
Rezept zuletzt aktualisiert am 04.05.2022
** mit ** markierte oder rot unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.
Themen dieses Rezepts
Autor
Paula Boslau
Paula Boslau
Paula Boslau hat Kulturanthropologie studiert und arbeitet seit 2018 als freiberufliche Autorin für Utopia. Außerdem forscht sie zu sozialer Nachhaltigkeit in intentionalen Gemeinschaften, gibt Tanzworkshops und ist als Illustratorin tätig. Sie lebt abwechselnd in Ökodörfern oder erweitert ihren Horizont durch mehrmonatige Reisen.
Das könnte dich auch interessieren