Zucchini-Moussaka
CC0 / Pixabay / RitaE

Zucchini-Moussaka: Veganes Rezept mit SojahackVeganVegan

Zucchini-Moussaka mit Sojahack ist ein vegane Variante des klassischen griechischen Auflaufs. Hier findest du ein einfaches Rezept für das deftige Gericht.

Diese vegane Zucchini-Moussaka ist eine Variation der klassischen Moussaka mit Aubergine. Die Zubereitung der Zucchini-Moussaka ist zwar etwas zeitaufwendiger, lohnt sich aber, denn du bekommst eine leckere, sättigende Mahlzeit, die du auch später noch unkompliziert aufwärmen kannst.

Achte beim Kauf der Zutaten für die Zucchini-Moussaka möglichst auf Bio-Qualität. Du unterstützt damit eine ökologische Landwirtschaft, die schonender mit Ressourcen und der Umwelt umgeht als die konventionelle Landwirtschaft. Besonders empfehlen können wir die Bio-Siegel von Demeter, Bioland und Naturland, da sie strengere Kriterien als das EU-Bio-Siegel vorgeben.

Zucchini haben in Deutschland von Juni bis Oktober Saison. In dieser Zeit kannst du sie aus regionalem Anbau beziehen. Alternativ kannst du Zucchini auch selber anpflanzen

Zucchini-Moussaka: Ein veganes Rezept

Achte bei den Zutaten für die Zucchini-Moussaka auf Bio-Qualität.
Achte bei den Zutaten für die Zucchini-Moussaka auf Bio-Qualität. - CC0 / Pixabay / webandi

Zutaten

fürPortion(en)
70 g
Soja-Hack
300 ml
Gemüsebrühe
600 g
Kartoffeln
2
mittelgroße Zucchini
1
Zwiebel
2 Zehe(n)
Knoblauch
2 EL
Olivenöl
3 EL
Tomatenmark
500 g
Tomaten-Passata
1 TL
Zucker
1 TL
getrockneter Oregano
1 TL
getrockneter Rosmarin
1 Prise(n)
Zimt
2 EL
vegane Margarine
2 EL
Dinkelmehl
300 ml
ungesüßter Sojadrink
3 EL
Hefeflocken
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Zubereitung
ca. 60 Minuten
Koch- / Backzeit
ca. 30 Minuten
  • 1

    Gib das Sojahack zusammen mit der Hälfte der Gemüsebrühe in einen Topf oder eine Schüssel. Lasse es quellen, während du mit der Zubereitung der Zucchini-Moussaka beginnst.

  • 2

    Schäle die Kartoffeln und schneide sie und die Zucchini in ungefähr fünf Millimeter dicke Scheiben. Schneide die Zwiebel in feine Ringe und hacke den Knoblauch. 

  • 3

    Gib die Kartoffelscheiben in einen Topf mit ausreichend Salzwasser und lasse sie bei mittlerer Hitze darin 15 Minuten lang vorgaren. Erhitze derweil das Olivenöl bei mittlerer Temperatur in einer großen, möglichst tiefen Pfanne oder in einem Topf. Brate die Zwiebel unter gelegentlichem Rühren etwa drei Minuten darin an.

  • 4

    Gib dann das Tomatenmark und den Knoblauch hinzu und lasse alles für weitere drei Minuten unter ständigem Rühren braten. Lösche alles mit der Tomaten-Passata und der restlichen Gemüsebrühe ab. 

  • 5

    Füge nun das Sojahack, den Zucker, den Oregano, den Rosmarin sowie den Zimt hinzu. Lasse die Tomatensoße bei niedriger Hitze und geschlossenem Deckel für 15 Minuten köcheln.

  • 6

    Bereite in der Zwischenzeit die Béchamelsauce zu. Erhitze dafür die vegane Margarine in einem ausreichend großen Topf bei mittlerer Temperatur. Sobald sie geschmolzen ist, rührst du mit einem Schneebesen das Mehl ein. Lasse die Mischung unter ständigem Rühren drei Minuten lang anschwitzen.

  • 7

    Gib den Sojadrink hinzu und verrühre alles gründlich zu einer sämigen Soße. Würze die Béchamelsauce dann mit Hefeflocken, Salz und Pfeffer. Lasse sie weitere für Minuten bei niedriger Hitze und unter gelegentlichem Rühren köcheln. 

  • 8

    Schmecke die Tomatensoße ebenfalls mit Salz und Pfeffer ab. Gib die Hälfte der Kartoffel- und Zucchinischeiben in eine Auflaufform und bedecke sie mit der Hälfte der Tomatensoße. Verteile dann die restlichen Kartoffel- und Zucchinischeiben darauf, gib die restliche Tomatensoße darüber und bedecke schließlich alles mit der Béchamelsauce.

  • 9

    Backe die vegane Zucchini-Moussaka bei 200 Grad für etwa 30 Minuten oder so lange, bis die Béchamelsauce leicht gebräunt ist.

Zucchini-Moussaka: Diese Beilagen passen dazu

Zu unserer Zucchini-Moussaka passt besonders gut ein frischer Salat.
Zu unserer Zucchini-Moussaka passt besonders gut ein frischer Salat. - CC0 / Pixabay / ejaugsburg

Zu der deftigen Zucchini-Moussaka passen besonders gut frische Salate. Du kannst je nach Saison beispielsweise einen Feldsalat, einen Salat mit herbstlichen Zutaten oder einen Sommersalat für heiße Tage zu dem griechischen Auflauf servieren.

Rezept bewerten
Rezept zuletzt aktualisiert am 25.08.2022
** mit ** markierte oder rot unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.
Themen dieses Rezepts
Autor
Paula Boslau
Paula Boslau
Paula Boslau hat Kulturanthropologie studiert und arbeitet seit 2018 als freiberufliche Autorin für Utopia. Außerdem forscht sie zu sozialer Nachhaltigkeit in intentionalen Gemeinschaften, gibt Tanzworkshops und ist als Illustratorin tätig. Sie lebt abwechselnd in Ökodörfern oder erweitert ihren Horizont durch mehrmonatige Reisen.
Das könnte dich auch interessieren