Rote Linsensuppe mit Kokosmilch
CC0 / Pixabay / ha11ok

Rote Linsensuppe mit Kokosmilch: Cremiges RezeptVeganVegan

Rote Linsensuppe mit Kokosmilch ist ein Klassiker der veganen Küche. Hier findest du ein cremiges und unkompliziertes Rezept für die proteinreiche Linsensuppe.

Rote Linsensuppe mit Kokosmilch ist ein beliebtes veganes Gericht: Nährend, proteinreich sowie schnell und einfach zubereitet.

Dieses Rezept für rote Linsensuppe enthält nicht nur Kokosmilch, sondern auch Kokosöl. Beim Kauf von Kokosprodukten solltest du unbedingt die folgenden Punkte beachten:

  • Kokospalmen wachsen in tropischen Regionen wie Indien, Indonesien, Thailand, Sri Lanka und auf den Philippinen. Das bedeutet, dass ihre Früchte einen weiten und CO2-intensiven Transportweg hinter sich haben, bevor sie in Deutschland ankommen. 
  • Bäuer:innen auf konventionellen Kokosplantagen gehören meist zur ärmsten Bevölkerungsschicht ihres Landes, da sie für ihre Arbeit selten fair entlohnt werden. 
  • Auf konventionellen Kokosplantagen wachsen Kokospalmen zudem in Monokulturen. Dies beeinträchtigt die Qualität der Felder und erschwert es den Bäuer:innen, langfristig ertragreich anzubauen.

Fazit: Achte beim Kauf von Kokosprodukten deshalb unbedingt auf Fairtrade und Bio-Qualität. Die biologische Landwirtschaft verzichtet nicht nur auf den Einsatz von chemisch-synthetischen Pestiziden. Sie baut die Kokospalmen zudem als ökologisch integrativere Mischkulturen zusammen mit anderen tropischen Gewächsen an. Außerdem unterstützen Bio- und Fairtrade-Betriebe oft Umweltschutzprojekte in der Anbauregion und sorgen darüber hinaus für eine faire Bezahlung der Bäuer:innen. Generell solltest du Kokosprodukte wegen ihrer weiten Importwege in Maßen genießen. Mehr dazu liest du hier: Kokosnuss: Wundermittel oder Umweltproblem?

Achte auch bei den anderen Zutaten für die rote Linsensuppe möglichst auf Bio-Qualität.

Rote Linsensuppe mit Kokosmilch: Veganes Rezept

Kaufe die Zutaten für die rote Linsensuppe mit Kokosmilch möglichst in Bio-Qualität.
Kaufe die Zutaten für die rote Linsensuppe mit Kokosmilch möglichst in Bio-Qualität. - CC0 / Pixabay / JerzyGorecki

Zutaten

fürPortion(en)
1
mittelgroße Zwiebel
1 Stück
Ingwer
200 g
rote Linsen
2 EL
Kokosöl
1 EL
Tomatenmark
150 ml
Gemüsebrühe
700 g
Tomaten-Passata
200 ml
Kokosmilch
4 EL
Zitronensaft
1 Prise(n)
Cayennepfeffer
Salz

Zubereitung

Zubereitung
ca. 10 Minuten
Koch- / Backzeit
ca. 25 Minuten
  • 1

    Schneide die Zwiebel in feine Ringe. Hacke ein daumengroßes Stück Ingwer in so kleine Stücke wie möglich. Gib die roten Linsen in ein Küchensieb und spüle sie gründlich unter kaltem Wasser ab.

  • 2

    Erhitze das Kokosöl in einem ausreichend großen Topf. Brate die Zwiebeln, den Ingwer sowie das Tomatenmark bei mittlerer Temperatur unter ständigem Rühren für drei Minuten darin an.

  • 3

    Füge die roten Linsen hinzu und röste sie für weitere drei Minuten mit. Lösche dann alles mit der Gemüsebrühe, der Tomaten-Passata sowie der Kokosmilch ab.

  • 4

    Setze einen Deckel auf den Topf und lasse die Suppe für etwa 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln. Lasse sie dann ohne Deckel für weitere fünf Minuten einkochen.

  • 5

    Schmecke die rote Linsensuppe mit Kokosmilch anschließend mit Zitronensaft, Cayennepfeffer und Salz ab.

Rote-Linsensuppe mit Kokosmilch: Variationen

Durch weitere Zutaten kannst du die rote Linsensuppe mit Kokosmilch ganz einfach abwandeln.
Durch weitere Zutaten kannst du die rote Linsensuppe mit Kokosmilch ganz einfach abwandeln. - CC0 / Pixabay / chrizzel_lu

Indem du dem Rezept weitere Zutaten hinzufügst, kannst du die rote Linsensuppe mit Kokosmilch ganz einfach abwandeln:

  • Anstelle des Zitronensafts kannst du auch dieselbe Menge Orangensaft verwenden. Er macht die rote Linsensuppe etwas fruchtiger.
  • Den Cayennepfeffer kannst du durch Chiliflocken oder Chilipulver ersetzen.
  • Wenn du keine stückigen Suppen magst, kannst du die rote Linsensuppe mit Kokosmilch vor dem Servieren mit einem Stabmixer cremig pürieren.
  • Frischer Koriander oder Petersilie eignen sich kleingehackt als grünes Topping für die Suppe.
Rezept bewerten
Rezept zuletzt aktualisiert am 13.09.2022
** mit ** markierte oder rot unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.
Autor
Paula Boslau
Paula Boslau
Paula Boslau hat Kulturanthropologie studiert und arbeitet seit 2018 als freiberufliche Autorin für Utopia. Außerdem forscht sie zu sozialer Nachhaltigkeit in intentionalen Gemeinschaften, gibt Tanzworkshops und ist als Illustratorin tätig. Sie lebt abwechselnd in Ökodörfern oder erweitert ihren Horizont durch mehrmonatige Reisen.
Das könnte dich auch interessieren