Spitzkohlgemüse
CC0 / Pixabay / RitaE

Spitzkohlgemüse: Rezept für leckere BeilageVeganVegan

Spitzkohlgemüse ist eine leckere und schnelle Beilage für deftige Gerichte. Hier findest du ein einfaches Rezept für die zarte und milde Kohlsorte.

Spitzkohl ist im Geschmack milder als andere Kohlsorten und eignet sich daher gut als leckere Beilage für verschiedenste Gerichte. 

Spitzkohl hat in Deutschland von Mai bis Dezember Saison, du kannst ihn also fast das ganze Jahr lang beim Kochen verwenden. Unser Grundrezept für Spitzkohlgemüse enthält nur wenige Zutaten und ist schnell zubereitet. Wichtig: Achte beim Kauf der Zutaten möglichst auf Bio-Qualität. Du unterstützt damit eine ökologisch nachhaltigere Landwirtschaft, die schonend mit den natürlichen Ressourcen dieser Erde umgeht. 

Spitzkohlgemüse zubereiten: So geht’s

Spitzkohlgemüse ist eine leckere Beilage für verschiedenste Gerichte.
Spitzkohlgemüse ist eine leckere Beilage für verschiedenste Gerichte. - CC0 / Pixabay / agamaszota

Zutaten

fürPortion(en)
600 g
Spitzkohl
1
Zwiebel
1 EL
Rapsöl
200 ml
Gemüsebrühe
2 EL
Zitronensaft
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Zubereitung
ca. 10 Minuten
Koch- / Backzeit
ca. 20 Minuten
  • 1

    Verwende je nach Größe des Spitzkohls einen ganzen oder einen halben Kohlkopf. Entferne die äußeren Blätter und schneide dann den Kohl in dünne Streifen. Schneide die Zwiebel in kleine Stücke.

  • 2

    Erhitze das Rapsöl bei mittlerer Temperatur in einer großen Pfanne und brate die Zwiebel etwa drei Minuten lang unter gelegentlichem Rühren darin an. Füge dann den Spitzkohl hinzu und lasse alles für weitere fünf Minuten braten. 

  • 3

    Lösche das Sitzkohlgemüse mit der Brühe ab und lasse es möglichst zugedeckt für zehn bis fünfzehn Minuten bei mittlerer Hitze köcheln. Rühre gelegentlich um. 

  • 4

    Schmecke das Spitzkohlgemüse dann mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer ab. Fertig!

Spitzkohlgemüse: Variationsmöglichkeiten

Anstelle der einzelnen Gewürze kannst du auch auf Gewürzmischungen wie Garam Masala oder Currypulver zurückgreifen.
Anstelle der einzelnen Gewürze kannst du auch auf Gewürzmischungen wie Garam Masala oder Currypulver zurückgreifen. - CC0 / Pixabay / Ajale

Spitzkohlgemüse kannst du je nach Gericht ganz einfach abwandeln:

  • Für asiatisch inspirierte Hauptspeisen kannst du den Spitzkohl in Kokosöl anbraten und ihn mit einer Messerspitze geriebenem Ingwer und Chiliflocken nach Belieben würzen. Träufle zum Schluss einen Teelöffel Sesamöl darüber.
  • Für sahniges Spitzkohlgemüse fügst du zusätzlich zur Gemüsebrühe noch 200 Milliliter Hafersahne oder Bio-Sahne hinzu. Wichtig: Solltest du Sahne aus Kuhmilch verwenden, achte unbedingt auf Bio-Qualität. Du gehst damit sicher, dass die Sahne von Kühen in artgerechterer Haltung stammt. 
  • Um dem Spitzkohlgemüse etwas Farbe zu verleihen, kannst du es mit einem halben Teelöffel Kurkumapulver oder einem Esslöffel Tomatenmark würzen. 
Rezept bewerten
Rezept zuletzt aktualisiert am 28.12.2021
** mit ** markierte oder rot unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.
Themen dieses Rezepts
Autor
Paula Boslau
Paula Boslau
Paula Boslau hat Kulturanthropologie studiert und arbeitet seit 2018 als freiberufliche Autorin für Utopia. Außerdem forscht sie zu sozialer Nachhaltigkeit in intentionalen Gemeinschaften, gibt Tanzworkshops und ist als Illustratorin tätig. Sie lebt abwechselnd in Ökodörfern oder erweitert ihren Horizont durch mehrmonatige Reisen.
Das könnte dich auch interessieren