stachelbeer muffin
CC0 / Pixabay / LUM3N

Stachelbeer-Muffins: Einfaches Rezept für das erfrischende GebäckVeganVegan

Diese Stachelbeermuffins schmecken erfrischend säuerlich und eignen sich damit super als Gebäck für den Sommer. Wir zeigen dir das vegane Rezept.

Die Stachelbeersaison beginnt Juni und endet im August. Im Utopia-Saisonkalender findest du weitere Früchte und Beeren, die zu derselben Zeit Saison haben. Du kannst die Stachelbeer-Muffins also zum Beispiel mit frischen, regionalen Himbeeren oder Erdbeeren toppen. Achte darauf, dass du bei allen Zutaten auf kontrolliert biologischen Anbau achtest. Die Bio-Siegel von Demeter, Naturland und Bioland haben besonders hohe Auflagen, sodass diese Produkte besonders schonend für die Natur und auch deinen Körper sind. Beispielsweise ist im Bio-Anbau die Verwendung von mineralischem Kunstdünger verboten.

Stachelbeer-Muffins: Ein erfrischendes veganes Backrezept

Du benötigst für dieses Rezept eine Muffinform für 12 Muffins.

Zutaten

fürStück
200 g
Dinkelmehl
2 TL
Natron
80 g
Zucker
1 Prise(n)
Salz
3
überreife Bananen
40 ml
neutrales Pflanzenöl
200 ml
Pflanzenmilch
150 g
Stachelbeeren
0.5
Zitronen (Saft)
etwas vegane Margarine
etwas Mehl

Zubereitung

Zubereitung
ca. 30 Minuten
Koch- / Backzeit
ca. 25 Minuten
  • 1

    Bevor du mit dem Teig für dieses Stachelbeer-Rezept beginnst, solltest du die Mulden der Muffinform mit veganer Margarine einfetten. Bestreue anschließend die eingefetteten Vertiefungen mit etwas Mehl. Diese Vorbereitung ist notwendig, damit sich die veganen Stachelbeer-Muffins nach dem Backen gut aus der Form lösen.

  • 2

    Gib alle trockenen Zutaten in eine große Schüssel: Dinkelmehl, Natron, Zucker und Salz. Verrühre die Zutaten dann gut mit einem großen Löffel.

  • 3

    Zerdrücke die Bananen mit Hilfe einer Gabel in einer zweiten Schüssel.

  • 4

    Gib das Speiseöl, die Pflanzenmilch (z.B. Mandelmilch, Sojamilch, Reismilch) sowie den Zitronensaft zu den zerdrückten Bananen hinzu und verrühre alles gut miteinander.

  • 5

    Wasche und putze die Stachelbeeren. Schneide dazu den Stiel- und den Blütenansatz mit einem scharfen Messer ab.

  • 6

    Schneide alle Stachelbeeren in zwei Hälften und gib die Stachelbeerhälften zum Öl und der Milch hinzu. Verrühre dann die Zutaten beider Schüsseln miteinander.

  • 7

    Befülle die Mulden der Muffinform zu zwei Dritteln mit Teig. Die Stachelbeer-Muffins gehen beim Backen sehr stark auf und füllen dann das übrige Drittel auch noch aus.

  • 8

    Backe die veganen Muffins bei 180 Grad (Ober- und Unterhitze) für 20 bis 25 Minuten.

  • 9

    Lasse die Muffinform anschließend fünf bis zehn Minuten abkühlen, bevor du die veganen Stachelbeer-Muffins aus der Form löst.

  • 10

    Bestreue die veganen Stachelbeer-Muffins mit etwas Puderzucker bevor du sie servierst.

Wenn du überreife, bereits braune Bananen nicht essen möchtest, musst du sie trotzdem nicht wegwerfen.
Wenn du überreife, bereits braune Bananen nicht essen möchtest, musst du sie trotzdem nicht wegwerfen. - CC0 / Pixabay / DrMedYourRasenn

Hast du nach dem Rezept noch (sehr reife) Bananen übrig, musst du sie nicht wegwerfen, nur weil sie dir vielleicht schon zu reif zum Essen sind. Lass dich doch von unseren 4 einfachen Rezepte um Bananen zu verwerten inspirieren. Aus reifen Bananen kannst du zum Beispiel herzhafte Bananensuppe machen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Rezept bewerten
Rezept zuletzt aktualisiert am 10.06.2022
** mit ** markierte oder rot unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.
Autor
Denise Schmucker
Denise Schmucker
Denise Schmucker schreibt freiberuflich Artikel auf Utopia.de.
Das könnte dich auch interessieren