Zucchini Muffins
CC0 / Pixabay / Dustytoes

Zucchini-Muffins: Herzhaftes Rezept zum NachbackenVeganVegan

Zucchini-Muffins sind wunderbar saftig und sättigend. Sie selber zu backen geht ganz leicht. Hier findest du ein veganes und schnelles Rezept für die herzhaften Küchlein.

Unsere herzhaften Zucchini-Muffins eignen sich perfekt für ein Picknick in der Natur oder als schneller Snack zwischendurch. Auch das klassische belegte Brot für unterwegs lässt sich gut durch die saftigen Muffins ersetzen. 

Für die Zucchini-Muffins brauchst du nicht viele Zutaten. Kaufe diese möglichst in Bio-Qualität. Du unterstützt damit eine ökologische Landwirtschaft, die schonend mit natürlichen Ressourcen umgeht sowie tier- und umweltgerechter als eine konventionelle Landwirtschaft ist. Auch auf Saisonalität und Regionalität zu achten, hilft der Umwelt: Zucchini kommt zwischen Juni und Oktober frisch vom Feld und muss nicht von weither transportiert werden. 

Herzhafte Zucchini-Muffins backen: So geht’s

Kaufe die Zutaten für die Zucchini-Muffins möglichst in Bio-Qualität.
Kaufe die Zutaten für die Zucchini-Muffins möglichst in Bio-Qualität. - CC0 / Pixabay / domeckopol

Zutaten

fürStück
300 g
Dinkelmehl
1 Packung(en)
Weinstein-Backpulver
1 EL
Salz
1 EL
italienische Kräuter
2 EL
Olivenöl
250 ml
Mineralwasser
1 TL
Zitronensaft
200 g
Zucchini

Zubereitung

Zubereitung
ca. 20 Minuten
Koch- / Backzeit
ca. 35 Minuten
  • 1

    Vermische zunächst das Dinkelmehl, das Weinstein-Backpulver, das Salz und die italienische Kräutermischung in einer großen Schüssel.  

  • 2

    Füge das Olivenöl, das kohlensäurehaltige Mineralwasser und den Zitronensaft hinzu. Verrühre alles mit einem Schneebesen zu einem glatten, feuchten Teig.

  • 3

    Reibe dann die gewaschene Zucchini auf einer Küchenreibe in feine Raspeln. Hebe sie mit einem Löffel unter den Muffinteig. Fette eine Muffinform mit etwas hitzebeständigem Olivenöl ein und gib jeweils etwa zwei bis drei Esslöffel Teig in ein Förmchen.

  • 4

    Backe die Zuchini-Muffins bei 180 Grad Celsius Ober- und Unterhitze für ungefähr 35 Minuten. Mache nach 30 Minuten eine Stäbchenprobe. Sobald kein Teig mehr am Stäbchen kleben bleibt, sind die Muffins fertig.

Zucchini-Muffins: Leckere Variationen

Unsere Zucchini-Muffins lassen sich durch weiteres Gemüse oder unterschiedliche Kräuter ganz einfach abwandeln.
Unsere Zucchini-Muffins lassen sich durch weiteres Gemüse oder unterschiedliche Kräuter ganz einfach abwandeln. - CC0 / Pixabay / maxmann

Unser Rezept für herzhafte Zucchini-Muffins lässt sich ganz einfach abwandeln. Du kannst dem Muffinteig vor dem Backen beispielsweise kleingeschnittene Paprika oder Maiskörner hinzufügen. Ein Esslöffel Hefeflocken im Teig verleiht ihnen außerdem ein leichtes Käse-Aroma.

Auch bei den Kräutern kannst du kreativ werden. Anstelle der italienischen Kräutermischung kannst du die Zucchini-Muffins auch mit Kräutern der Provence, Knoblauchpulver, frischem Bärlauch oder Schnittlauch würzen.

Rezept bewerten
Rezept zuletzt aktualisiert am 17.05.2022
** mit ** markierte oder rot unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.
Autor
Paula Boslau
Paula Boslau
Paula Boslau hat Kulturanthropologie studiert und arbeitet seit 2018 als freiberufliche Autorin für Utopia. Außerdem forscht sie zu sozialer Nachhaltigkeit in intentionalen Gemeinschaften, gibt Tanzworkshops und ist als Illustratorin tätig. Sie lebt abwechselnd in Ökodörfern oder erweitert ihren Horizont durch mehrmonatige Reisen.
Das könnte dich auch interessieren