Berbere
CC0 / Pixabay / Bru-nO

Berbere: Rezept, um Würzmischung selber zu machenVeganVegan

Berbere ist eine scharfe äthiopische Gewürzmischung, die Gerichten viel Würze verleiht. Wie du Berbere selbst herstellen und verwenden kannst, erfährst du hier.

Berbere ist eine traditionsreiche, würzig-scharfe Gewürzmischung aus der äthiopischen und eritreischen Küche. Beispielsweise verleiht sie dem äthiopischen Linsengericht Wot Schärfe und das typisch herb-würzige Aroma. Mit Berbere kannst du aber auch viele weitere Speisen würzen.

Für Berbere gibt es kein einheitliches Rezept, doch wesentliche Bestandteile sind unter anderem Cayennepfeffer, Ingwer, Zimt, Gewürznelke, Koriandersaat, Piment, Kardamom und Muskatnuss. Auch hierzulande eher unbekannte Zutaten wie Ajowan – eine Kümmelart, die stark nach Thymian duftet und schmeckt – getrocknete Früchte der Weinraute oder Stangenpfeffer sind oft in Berbere enthalten. Möchtest du Berbere möglichst originalgetreu selber machen, benötigst du mitunter also Gewürze, die du hier nur schwer findest. Daher stellen wir dir ein Rezept für Berbere vor, das ohne Ajowan, Weinraute und Stangenpfeffer auskommt, aber trotzdem raffinierte Aromen und würzige Schärfe an deine Gerichte bringt. 

In vergangenen Jahren fiel in Untersuchungen häufig eine Belastung von Gewürzen mit Mykotoxinen, Schwermetallen sowie Rückständen von Pestiziden. Achte beim Kauf der Gewürze daher auf Bio-Qualität, denn die ökologische Landwirtschaft verzichtet auf schädliche chemisch-synthetische Pestizide

Berbere: So machst du die Gewürzmischung selbst

Getrocknete Chilis sorgen für die Schärfe von Berbere.
Getrocknete Chilis sorgen für die Schärfe von Berbere. - CC0 / Pixabay / Themisphotographer

Zutaten

fürStück
7
getrocknete Chilischoten
1 EL
schwarze Pfefferkörner
1 EL
Kreuzkümmelsamen
1 TL
Bockshornkleesamen
0.5 TL
Pimentkörner
0.5 TL
Nelken
1 TL
Ingwer, gemahlen
0.5 TL
Koriander, gemahlen
0.5 TL
Kardamom, gemahlen
0.5 TL
Zimt, gemahlen

Zubereitung

Zubereitung
ca. 10 Minuten
  • 1

    Entferne die Samen der getrockneten Chilis. Erhitze eine Pfanne und röste darin die Chilis, Pfefferkörner, Kreuzkümmelsamen, Bockshornkleesamen, Pimentkörner und Nelken ohne Öl an, bis alles leicht duftet. 

  • 2

    Nimm die Gewürze aus der Pfanne und lass sie abkühlen. Zerstoße sie danach in einem Mörser mit einem Stößel, bis die Körner und Samen deine gewünschte Größte erreicht haben.

  • 3

    Vermenge die zerstoßenen Gewürze mit den übrigen Gewürzen. Fülle das Berbere-Gewürz in ein verschließbares Glas. Dort hält es sich mehrere Monate lang. 

Berbere verwenden

Mit Berbere kannst du Gemüsepfannen, Tofu und Reis würzen.
Mit Berbere kannst du Gemüsepfannen, Tofu und Reis würzen. - CC0 / Pixabay / sontung57

Berbere verleiht vielen Gerichten ein intensiv-würziges Aroma und Schärfe. Nutze es zum Beispiel 

Die Gewürzmischung kannst du einfach deinen eigenen Vorlieben anpassen. Reduziere beispielsweise die Schärfe, indem du nur fünf getrocknete Chilis nimmst. Wenn du es ganz scharf magst, kannst du bis zu zehn Chilis verwenden.

Weiterlesen auf Utopia.de:

Rezept bewerten
Rezept zuletzt aktualisiert am 15.07.2022
** mit ** markierte oder rot unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.
Themen dieses Rezepts
Autor
Annika Reketat
Annika Reketat
Annika Reketat schreibt freiberuflich Artikel auf Utopia.de.
Das könnte dich auch interessieren