kamutbrot
CC0 / Pixabay / Zozz_

Kamutbrot: Luftiges RezeptVeganVegan

Ein Kamutbrot enthält viel Eiweiß und ist besonders luftig. Zubereitet wird es mit Kamutmehl und Sauerteig. Hier findest du ein Grundrezept für das besondere Brot.

Kamut ist das altägyptische Wort für Weizen. Heute bezeichnet es im Speziellen den Khorasan-Weizen, eine der ältesten kultivierten Getreidearten. Das Besondere an dieser Weizensorte ist ihr hoher Eiweißgehalt, der den Teig gut zusammenklebt und außerdem elastisch macht. Im Geschmack ist Kamut leicht nussig. Er eignet sich aufgrund seiner Eigenschaften vor allem für Nudelteig oder Brot. In diesem Artikel stellen wir dir ein einfaches Grundrezept für Kamutbrot vor, wofür du nur vier Zutaten benötigst.

Wichtig: Damit du Kamutbrot backen kannst, musst du zunächst einen Sauerteig ansetzen. Du brauchst dafür Mehl, Wasser und etwas Geduld, nämlich fünf Tage. Eine genaue Anleitung findest du in diesem Artikel: Sauerteig ansetzen: Rezept für gesundes Brot aus eigener Herstellung. Statt des dort empfohlenen Dinkel- oder Roggenmehls kannst du übrigens auch die gleiche Menge Kamutmehl verwenden.

Kamut gibt es vereinzelt auch aus deutschem Anbau zum Beispiel von Landwirt:innen des Demeter-Verbandes, die sich auf alte Getreidesorten spezialisiert haben. Verwende für das Kamutbrot wenn möglich regionales Kamutmehl aus biologischem Anbau. So vermeidest du zum einen lange und klimaschädliche Transportwege und zum anderen Rückstände chemisch-synthetischer Pestizide.

Kamutbrot: Einfaches Grundrezept mit Sauerteig

Für ein einfaches Kamutbrot brauchst du nur Mehl, Wasser, Sauerteig und Salz.
Für ein einfaches Kamutbrot brauchst du nur Mehl, Wasser, Sauerteig und Salz. - CC0 / Pixabay / pixel1

Zutaten

fürStück
600 g
Kamutmehl
400 g
Sauerteig
300 ml
Wasser
1 TL
Salz

Zubereitung

Zubereitung
ca. 15 Minuten
Koch- / Backzeit
ca. 60 Minuten
Ruhezeit
ca. 210 Minuten
  • 1

    Gib das Kamutmehl in eine Schüssel und vermenge es mit dem Sauerteig, dem Wasser und dem Salz. Verknete die Zutaten, bis sie sich zu einem Teig verbunden haben. Der Teig sollte sich ähnlich wie Kaugummi anfühlen und sich leicht von den Schüsselwänden lösen lassen.

  • 2

    Stelle die Schüssel mit dem Teig an einen warmen Ort und decke sie ab. Lass den Teig zugedeckt gehen, bis er das doppelte Volumen erreicht und seine Oberfläche eine porige Struktur hat. Das kann bei einem Brotteig auf Sauerteigbasis bis zu drei Stunden dauern.

  • 3

    Forme den Teig zu einem Laib oder fülle ihn wahlweise in eine Kastenform. Lass den Teig dann erneut eine halbe Stunde gehen.

  • 4

    Ritze den Teig vor dem Backen in Längsrichtung ein.

  • 5

    Stelle den Ofen auf 230 Grad ein. Für eine besonders schöne Kruste kannst du eine ofenfeste Schale mit Wasser auf den Boden des Ofens stellen.

  • 6

    Backe das Kamutbrot bei 230 Grad Ober-/Unterhitze für 40 bis 60 Minuten. Es ist fertig, wenn beim Klopfen auf die Unterseite ein hohles Geräusch zu hören ist.

Tipp: Dieses Basisrezept für Kamutbrot kannst du nach persönlichen Vorlieben erweitern. Füge dem Teig zum Beispiel Sonnenblumenkerne, Nüsse oder Saaten hinzu. Du kannst dem Brot auch mit verschiedenen Gewürzen einen verfeinerten Geschmack verleihen, etwa mit selbstgemachtem Brotgewürz, mit Kümmelsamen oder mit Anis

Weiterlesen auf Utopia.de:

Rezept bewerten
Rezept zuletzt aktualisiert am 26.11.2022
** mit ** markierte oder rot unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.
Autor
Philipp Multhaupt
Philipp Multhaupt
Philipp Multhaupt hat Literaturwissenschaft studiert und arbeitet seit 2016 als Lektor, Übersetzer und freier Autor. Für Utopia schreibt er seit 2019, vor allem in den Bereichen Gesundheit, Ernährung und Garten.
Das könnte dich auch interessieren