traubenkuchen
CC0 / Pixabay / congerdesign

Traubenkuchen: Saftig-süßes RezeptVeganVegan

Im Spätsommer ist ein Traubenkuchen aus sonnenverwöhnten heimischen Weinbeeren das ideale Backwerk. Das Rezept für den süß-saftigen und veganen Kuchen bekommst du hier.

Schon pur sind Weintrauben eine Leckerei. Im Spätsommer empfiehlt sich aber auch ein süß-saftiger Traubenkuchen. Dann beginnt hierzulande die Saison der Weinbeeren.

Für den Traubenkuchen benötigst du neben den frischen, kernlosen Weintrauben nur noch wenige weitere Zutaten, die alle vegan sind. Darunter Olivenöl, welches dem Kuchen nicht nur viel Saftigkeit, sondern auch ein besonderes Aroma verleiht, und Abrieb und Saft einer Zitrone für eine frische Note. 

Greife für den Traubenkuchen am besten zu Zutaten mit einem Bio-Siegel von Demeter, Bioland oder Naturland. So unterstützt du eine ökologische Landwirtschaft, die besonders strenge Richtlinien vorschreibt, was Umweltschutz und Ressourcenschonung angeht. Zusätzlich ist es empfehlenswert, möglichst regional einzukaufen, um CO2-Emissionen aus langen Transportwegen zu vermeiden. Besuche am besten einen Wochenmarkt, wo du Weintrauben direkt von den Erzeuger:innen bekommen kannst. Alternativ kannst du auch selber Weintrauben pflanzen

Veganer Traubenkuchen: So bereitest du ihn zu

Verwende für den Weintraubenkuchen idealerweise Weintrauben aus heimischem Anbau.
Verwende für den Weintraubenkuchen idealerweise Weintrauben aus heimischem Anbau. - CC0 / Pixabay / 1195798

Zutaten

fürPortion(en)
150 g
Weintrauben
Olivenöl zum Einfetten
220 g
Mehl
75 g
Puderzucker
1.5 TL
Natron
0.25 TL
Salz
0.25 TL
Vanillepulver (optional)
1
Zitrone (davon Schalenabrieb und 2 EL Saft)
125 ml
Pflanzenmilch
70 g
Olivenöl

Zubereitung

Zubereitung
ca. 20 Minuten
Koch- / Backzeit
ca. 35 Minuten
  • 1

    Wasche die Weintrauben und tupfe sie mit einem Küchenhandtuch vorsichtig trocken. Fette eine 20- oder 22-Zentimeter-Springform ein und bestäube sie mit ein wenig Mehl, damit der Teig später nicht anbackt.

  • 2

    Vermenge in einer Schüssel Mehl, Puderzucker, Natron, Salz und Vanillepulver (optional) miteinander. 

  • 3

    Wasche die Zitrone gut ab und trockne sie. Reibe ihre Schale ab, halbiere und entsafte sie. 

  • 4

    Vermenge in einer zweiten Schüssel den Zitronenschalenabrieb, zwei Esslöffel Zitronensaft, Pflanzenmilch und Olivenöl miteinander. 

  • 5

    Gib die trockenen zu den nassen Zutaten und verrühre sie zügig zu einem glatten Teig. Rühre nicht zu lange, sonst wird der Kuchen nicht fluffig. 

  • 6

    Fülle den Teig in die vorbereitete Springform und verteile die Weintrauben darauf. 

  • 7

    Backe den Traubenkuchen bei 175 Grad (Ober-/Unterhitze) für etwa 40 Minuten. Der Kuchen ist gar, wenn ein in die Mitte gestochener Zahnstocher sauber wieder herauskommt. 

  • 8

    Lasse den Kuchen auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen, bevor du ihn aus der Form nimmst und anschneidest. Optional kannst du ihn vor dem Servieren noch mit Puderzucker bestäuben.

Rezept bewerten
Rezept zuletzt aktualisiert am 04.07.2022
** mit ** markierte oder rot unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.
Themen dieses Rezepts
Autor
Annika Reketat
Annika Reketat
Annika Reketat schreibt freiberuflich Artikel auf Utopia.de.
Das könnte dich auch interessieren