Rezepte
Bohnen einlegen
CC0 / Pixabay / LoggaWiggler

Bohnen süß-sauer einlegen: Einmach-Rezept

(7)
20 Min.
Mit diesem Rezept kannst du Bohnen süß-sauer einlegen. So kannst du die grünen Hülsenfrüchte lange haltbar machen und das ganze Jahr über genießen.

In Deutschland kannst du Bohnen von Juli bis in den Herbst kaufen. Neben gekochten Bohnen sind eingelegte Bohnen eine Option, um den Speiseplan mit Bohnen zu variieren. Zudem sind eingelegte Bohnen mehrere Monate bis zu einem Jahr haltbar, sodass du regionale Bohnen auch außerhalb der Erntezeit essen kannst. Wir zeigen dir, wie du Bohnen süß-sauer einlegst.

Gewusst? Bohnen enthalten neben Ballaststoffen, Mineralien (zum Beispiel Calcium, Kalium und Magnesium) und wichtigen Vitaminen (B2 und B6) vor allem pflanzliches Eiweiß. Pflanzliches Eiweiß hilft dabei, dass du schnell satt wirst. Doch Vorsicht: Bohnen solltest du nicht roh verzehren

So kannst du Bohnen süß-sauer einlegen

Zutaten

fürPortion(en)
500 g
regionale Bio-Bohnen
2 l
Wasser
500 ml
Essig
225 g
Zucker
4 EL
Salz
1 EL
Senfkörner
1 EL
Pigmentkörner
2 Stück
Lorbeerblätter

Zubereitung

Zubereitung
ca. 20 Minuten
  • 1

    Bringe in einem Kochtopf den Essig, einen Liter Wasser und drei EL Salz und allen Gewürzen zum Kochen, sodass nach etwa zehn Minuten ein sogenannter Sud entsteht.

  • 2

    Bringe einen zweiten Kochtopf mit einem Liter Wasser und einem Esslöffel Salz zum Kochen. Diesen Kochtopf brauchst du gleich zum Blanchieren für das Gemüse.

  • 3

    Wasche die Bohnen in einer Schüssel.

  • 4

    Schneide den Stiel und die Spitzen ab. Entferne die Schale der Zwiebel und schneide sie in Zwiebelringe.

  • 5

    Gib die Bohnen mit den Zwiebelringen in den zweiten Kochtopf, um sie für fünf Minuten zu blanchieren.

  • 6

    Schrecke sie mit eiskaltem Wasser ab.

  • 7

    Fülle das blanchierte Gemüse in den Topf mit dem heißen Sud.

  • 8

    Fülle den Sud in sterilisierte Schraubgläser.

** mit ** markierte oder rot unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.
Autor
Laura Müller
Laura Müller schreibt freiberuflich Artikel auf Utopia.de.