kürbismus
CC0 / Pixabay / panchenko_karyna

Kürbismus schnell selber machen: Ein GrundrezeptVeganVegan

Kürbismus kannst du für viele verschieden Rezepte verwenden, herzhafte aber auch süße. Wir zeigen dir, wie du ganz leicht selbst Kürbismus herstellen kannst.

Für Kürbismus backst du Kürbis im Ofen und pürierst ihn anschließend. So einfach wie du Kürbismus vorbereiten kannst, so vielfältig kannst du es weiterverarbeiten.

Bei vielen Rezepten kannst du dir Arbeit sparen, wenn du vorbereitetes Kürbismus bereits parat hast. Es lohnt sich deswegen, wenn du direkt eine größere Menge zubereitest. Als Zeitpunkt dafür bietet sich der Herbst ideal an, denn dann ist die Kürbiszeit auf dem Höhepunkt und du bekommt das Gemüse aus regionalem Anbau.

Achte beim Einkauf am besten auf ein starkes Bio-Siegel, etwa von Demeter, Bioland oder Naturland. Diese Siegel schreiben strengere Richtlinien vor als das EU-Bio-Siegel. So kannst du sicherstellen, dass die Kürbisse ohne Einsatz chemisch-synthetischer Pestizide angebaut wurden.

Das Rezept für Kürbismus

Kürbismus kannst du aus unterschiedlichen Kürbissen machen.
Kürbismus kannst du aus unterschiedlichen Kürbissen machen. - CC0 / Pixabay / fotoblend

Zutaten

fürPortion(en)
1
Kürbis, ca. 1-1,5 kg

Zubereitung

Zubereitung
ca. 15 Minuten
Koch- / Backzeit
ca. 30 Minuten
  • 1

    Wasche den Kürbis und halbiere ihn mit einem großen Messer.

  • 2

    Entferne die Kerne und Fasern im Inneren mit einem Esslöffel.

  • 3

    Schneide den Kürbis in sehr grobe Stücke, Viertel oder Achtel sind ausreichend.

  • 4

    Lege ihn mit der Schale nach unten auf ein Backblech und backe ihn bei 160 Grad Celsius Umluft für ungefähr 30 Minuten. Wenn er dann noch nicht weich ist, backe ihn noch etwas länger.

  • 5

    Hole den Kürbis aus dem Ofen und entferne, falls erforderlich, die Schale. Püriere ihn anschließend fein mit einem Mixer und fülle ihn portionsweise in Gläser oder andere Behälter ab.

Kürbismus: geeignete Sorten und Aufbewahrung

Die Kürbissorte für das Kürbismus kannst du frei wählen. Hokkaido hat den Vorteil, dass du ihn auf jeden Fall mit der Schale pürieren kannst. Aber auch Butternut-Kürbis eignet sich gut für Kürbismus, nur solltest du von dieser Sorte die Schale vor dem Pürieren entfernen.

Aufbewahren kannst du das Kürbismus am einfachsten im Gefrierschrank. Fülle es am besten vor dem Einfrieren in Portionen ab, zum Beispiel jeweils circa 200 Gramm, dann kannst du immer so viel auftauen, wie du benötigst.

Wenn du das Kürbismus ganz heiß in saubere Gläser abfüllst und diese fest verschließt, hält es aber auch im Kühlschrank normalerweise mindestens eine Woche, oft länger.

So kannst du Kürbismus verwenden

Kürbismus kannst du für die unterschiedlichsten Gerichte weiterverwenden.

Herzhafte Optionen sind zum Beispiel:

  • Klassische Kürbissuppe: Mit Kürbismus ist sie in Rekordzeit fertig. Erhitze das Mus einfach mit etwas Gemüsebrühe verdünnt in einem Topf und schmecke die Suppe mit Gewürzen deiner Wahl ab.
  • Leckerer Aufstrich: Verfeinere dafür das Kürbismus mit Gewürzen und etwas Öl. Olivenöl, Rosmarin und Salz passen zum Beispiel sehr gut.
  • Kürbisauflauf gelingt mit Kürbismus besonders schnell.
  • Kürbisburger: Auch hier spart dir vorbereitetes Kürbismus Zeit.
  • Mit Nudeln: Verwende Kürbismus entweder als Ravioli-Füllung oder wenn es schnell gehen soll, einfach als Basis für eine cremige Sauce.

Süße Verwendungsmöglichkeiten sind beispielsweise:

 

Weiterlesen auf Utopia.de:

Rezept bewerten
Rezept zuletzt aktualisiert am 19.11.2022
** mit ** markierte oder rot unterstrichene Links zu Bezugsquellen sind teilweise Partner-Links: Wenn ihr hier kauft, unterstützt ihr aktiv Utopia.de, denn wir erhalten dann einen kleinen Teil vom Verkaufserlös. Mehr Infos.
Themen dieses Rezepts
Autor
Eva Seipel
Eva Seipel schreibt freiberuflich Artikel auf Utopia.de.
Das könnte dich auch interessieren